Willkommen

...beim Verein Grün-Weiß Lengerich.
Hier finden Sie alles wissenswerte über unseren Verein.

D-Jugend

Trainingszeiten (Jahrgang 2006 und 2007)

Traningszeiten D-Jugend (Trainer Michael Sundermann und Markus Paschedag)

Dienstags      16:30 - 18:30 Uhr      Sportplatz Hohne

Freitags         16:30 - 18:30 Uhr       Sportplatz Hohne

Spielberichte Saison 2018/19

22.09.2018 - JSG Büren/Piesberg/Halen 3 - FC GW Lengerich 4:1 (2:1)
An diesem herbstlichen Samstag fuhr man mit dem Derbysieg im Rücken zur Aufgabe nach Halen. Guter Dinge und voller Selbstvertrauen nahm man sich viel vor, um die positive Serie weiter auszubauen. Allerdings musste man schon nach fünf Spielminuten einem völlig unnötigen 2:0 Rückstand hinterher laufen. Zwar konnte man in der 14. Minute durch Leon den Anschlusstreffer erzielen, aber Alles in Allem ging die 2:1 Führung der Gastgeber zur Pause mehr als in Ordnung. Die Grün-Weißen spielten ideen- und kopflos. Dazu kamen Unzulänglichkeiten durch Unkonzentriertheiten in allen Mannschaftsteilen. Nach der Pause hoffte man ganze fünf Minuten auf Besserung dieser Einstellung, aber der Schalter konnte nicht umgelegt werden. Nach dem 3:1 ging immer noch kein Ruck durch die Mannschaft und man musste in der letzten Minute sogar noch das 4:1 hinnehmen. Die Niederlage geht aufgrund der cleveren und zielstrebigen Spieleinstellung der Gastgeber völlig in Ordnung.

DERBYTIME! SC Preußen Lengerich 3 - GW Lengerich 0:4 (0:1)

Heute war es endlich soweit, das langersehnte Derby gegen den Lokalrivalen von Preußen Lengerich stand auf dem Plan. Die Mannschaft, das Trainerteam und alle Angehörigen sowie Fans fieberten dem Anstoß entgegen. Wie schon in der vergangenen Woche, stand die Abwehr abermals sicher und ließ wenig zu, was Torhüter Max einen relativ ruhigen Arbeitstag verschaffte. Die Grün-Weißen versuchten immer wieder mit schnellen Kontern für Gefahr zu sorgen, was häufig gelang, aber am letzten Pass oder Torabschluss auch wieder verpuffte. In der 21. Spielminute war es dann Mark Grünagel, der das verdiente 1:0, womit es auch in die Pause ging, für seine Farben schoss. Nach dem Wechsel änderte sich das Spiel dahingehend, dass nun die Preußen mit einzelnen Kontern für Gefahr sorgen wollten, was aber aufgrund einer stabilen Defensive nur einmal wirklich gelang, dort dann aber Endstation beim hervorragenden Keeper Max war. Es entwickelte sich ein intensiv geführtes Derby, bis in der 51. Minute wieder Mark zur Stelle war und auf 2:0 erhöhte. Ab dem Moment war der Gegner gebrochen und erneut Mark, sowie Silas Fehrmann in der Nachspielzeit, erhöhten das Ergebnis auf 4:0, was in so einem wichtigen Spiel für sich spricht. Der Sieg geht auch aufgrund einer vorbildlich geschlossenen Mannschaftsleistung in Ordnung.

1. Meisterschaftsspiel Grün-Weiß Lengerich - VFL Ladbergen 1:1 (1:0)

Der Ball rollt!
Endlich auch in der Liga. Nach der doch enttäuschenden Vrostellung im Pokal am Mittwoch, waren die Mannen von GWL im heute beginnenden Ligaalltag gefordert. Zu Gast zum kleinen Derby kam kein Geringerer als der VFL Ladbergen. Bei perfekten äußeren Bedingungen legten die Hausherren druckvoll und entschlossen los und ließen hinten, dank einer gut sortierten Abwehr, kaum Gefahr aufkommen. Dank einer entschlossen Zweikampfführung kam man über schnelle Ballgewinne zu guten Torchancen. Eine davon nutzte Felix in der 13. Minute auch zur Führung. Ladbergen kam erst kurz vorm Pausenpfiff einmal richtig gefährlich vor das Tor der Grün-Weißen. So wie das Spiel in die Pause ging, begann es in der zweiten Hälfte auch. Nur dieses Mal war der Ball drin und es stand nach 31 Minuten 1:1. Anders als im Pokalspiel gab man sich dieses Mal nicht auf und kämpfte bis zur letzten Sekunde um jeden Grashalm, es entwicklete sich eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten.
Die Beste vergab Felix, der freistehend zentral vor dem leeren Tor aus kürzester Distanz den Ball über das Tor schoss. Am Ende steht ein leistungsgerechtes Unentschieden. Ladbergen hatte in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel, Grün-Weiß in der ersten Halbzeit die deutlicheren Chancen. Nächste Woche geht es dann um 13:30 Uhr bei Preußen Lengerich nicht nur um drei Punkte, sondern auch um die Vorherrschaft in der Stadt.


Pokalspiel - 2. Runde - JSG Bevergern/Rodde - Grün-Weiß Lengerich 5:1 (0:1)

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze, dass ein Spiel allerdings nur eine Halbzeit dauert, gehört nicht dazu. In dem ersten Pflichtspiel als D-Jugend musste diese zum Pokalspiel nach Bevergern reisen. Die Einstellung zu dem Spiel stimmte und aufgrund einer guten Saisonvorbereitung war man guter Dinge, dieses Spiel positiv gestalten zu können.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel, wo man sich durch eine disziplinierte und kämpferisch starke Leistung die 1:0 Führung durch Silas Fehrmann verdiente, auch wenn der Gegner mehr vom Spiel hatte, dieses aber nicht in Tore ummünzen konnte. In der zweiten Halbzeit wurde dann ohne erkennbaren Grund jegliche Ordnung, Disziplin und Zweikampfführung über Bord geworfen, so dass es für den Gegner ein Leichtes war, das Spiel zu drehen. Zu viele einfache Fehler und der fehlende Wille bei einigen Akteuren führten letztendlich auch in der Höhe zu einem verdienten 5:1 Erfolg für Bevergern. Damit ist nach Eintracht Frankfurt nun auch die D-Jugend von Grün-Weiß Lengerich aus dem Pokal geflogen.

Am Samstag geht es dann vor heimischer Kulisse gegen Ladbergen um die ersten Punkte der Saison.